Das ewige Brennen



Auch das ewige brennen ist dann irgendwann mal vorbei. Man muss unterscheiden zwischen verschiedene Sorten von Empfindungen, die als brennen bezeichnet werden. Viele Frauen mit Vaginismus beschreiben ein brennendes Gefühl im äußeren Genitalbereich – das bedeutet dass sie im Bereich der äußere Schamlippen und Scheiden Eingangsbereich ein brennendes Gefühl erleben. Wir wissen aus der Erfahrung dass dieses brennen bei Frauen mit Vaginismus nicht durch Infektionen verursacht wird. Dieses Brennen wird verursacht durch eine überschießende Reaktion von Nervenendigungen welche bis unter die Haut heranreichen, die aber Ihren Ursprung vom gleichen Nerv haben welches die Beckenbodenmuskulatur versorgt. Das bedeutet dass wenn die Muskulatur extrem angespannt wird es kurz danach zu ein brennen der Haut kommt. Sobald die Muskel Reaktion nicht mehr auftritt, verschwindet auch dieses brennen. Ein anderes Brennen entsteht bei manche Frauen mit Vaginismus wenn die Beckenbodenmuskulatur sich zusammen zieht. Diese Frauen empfinden die Anspannung der Beckenbodenmuskulatur selbst nicht als Schmerz, sondern nehmen ein brennendes Gefühl wahr. Dies ist ein sehr interessantes Phänomen – und zeigt dass der Vaginismus Reflex nicht immer gleich wahrgenommen wird. Ein weiteres Gefühl von brennen entsteht bei den Dilatoren Übungen durch das Reiben der Dilatoren entlang der Scheidenwand. Dieses brennendes Gefühl ist während den Übungen zu fühlen oder auch vor allem nach den Übungen und kann etwas anhalten nach den Übungen. Dann gibt es noch das brennen, was man wahrnimmt nach häufige Übungen mit den Dilatoren und auch nach häufigen ersten Geschlechtsverkehr. Dieses kann als Ursache eine leichte Blasenentzündung haben. Auf Englisch nennt man das „Honeymoon cystitis“ - Flitterwochen Blasenentzündung.

362 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

©2020 Dr. med. Julia  Reeve. Erstellt mit Wix.com